Eingebettete Systeme


Eingebettete Systeme sind Rechnersysteme, die in andere Produkte integriert sind. Im Fokus steht hier die integrierte Betrachtung der Hardware und deren Programmierung und Vernetzung unter Berücksichtigung zahlreicher Randbedingungen. Dies wird durch mehrere Lehrstühle der Erlanger Informatik getragen. Eingebettete Systeme stellen einen Teil des breiteren Schwerpunkts „Mechatronik und Eingebettete Systeme“ der Technischen Fakultät dar.

An der Technischen Fakultät ist unter der Bezeichnung „ESI – Embedded Systems Institute“ ein Zentrum für Eingebettete Systeme gegründet worden. Die Arbeitsschwerpunkte sind Medizintechnik, Verkehrstechnik, Automatisierungstechnik und Kommunikationstechnik. Das neue Zentrum vernetzt den Kompetenzbereich Eingebettete Systeme an der Universität mit Interessen und Aktivitäten von ansässiger Großindustrie und Mittelstand.

Mehr Informationen zum ESI finden Sie hier.